Rundum glücklich!

Der Rülpe hatte einen ereignisreichen Vormittag! Zur Verabredung mit Mutti und den Kahnawakes in Mannschaftsstärke wurde das neue Canicrossgeschirr erstmals im Laufen getestet. Schon nach 20m hinter dem Haus drehte er sich freudestrahlend um und sprang dem Frauchen vor Glück in die Arme. Ja, Rülpe, du darfst jetzt ziehen was die Beine hergeben!

Ganz entgegen Frauchens Erwartungen zog der Rülpe sie dann auch schnurstracks ohne Ablenkungen hoch zum Treffpunkt im Wald. Das Team war so schnell, dass zwischendrin sogar Klopausen für den Rülpen inklusive ersten Scharrversuchen gemacht werden konnten. Was war er glücklich im Geschirr! Und was war das Frauchen glücklich: Mit dem vierten Hund hat sie endlich einen erwischt, der sie den Berg hochzieht!

Nachdem Mutti und den Menschen gezeigt wurde, wie stramm er ziehen kann und alle zusammen den Berg hochgespurtet waren, tobte sich der Rülpe nach Herzenslust mit seinem Onkel Sisko aus. Der war ganz in seinem Element und kümmerte sich aufmerksam um seinen kleinen Lehrling: Wirklich jedes Gebüsch wurde kontrolliert – keine Feinde im Wald. Das Rudel war sicher. So sicher, dass Mutti mit ihrem Sohn einige Schlammbäder genießen konnte. Mhhh, herrlich brackig! Mit Schlieren drauf! Wie praktisch, dass sie dieses seltene Hobby weitervererben konnte, wo sich doch der Sisko immer so ziert.

Trotz zwei Stunden Kahnawakeaction hatte der Rülpe noch genug Motivation gefunden, das Frauchen den Weg wieder heimzuziehen. Wie souverän er auf Kommando Fußgängern auswich und an Hervorgewürgtem vorbei flog! Dem Frauchen platzte vor Stolz fast der Bauchgurt. Dem Rülpen übrigens auch, jetzt liegt er stinkig, aber plumperlzufrieden in der Küche, wo er mit dem restlichen Tagesprogramm begonnen hat: Schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.