Huskypower!

Mit Rülpen im Haus hat man wenig zu lachen. Naja, zugegeben, man hat eigentlich sehr viel zu lachen, aber oft bleibt’s einem im Halse stecken. So ein Leben ohne Ersatzklorolle im oberen Stockwerk bleibt in der Summe freudlos, egal, wie lustig der Rülpe versucht, seine Klorollenbeute im Körbchen zu atomisieren. Auch der unbeteiligte „ey, Alte, was regst du dich denn so auf“-Blick ist nur lustig, wenn man darüber hinwegsehen kann, dass der Rülpe kurz vorher mal wieder versucht hat, strategisch wichtige Punkte im Haus zu markieren.

Zur Wiederherstellung des kosmischen Gleichgewichts, war das Frauchen also heute mit dem Rülpen beim Sport. Sport ist gut gegen alle Wehwehchen, insbesondere zu wenig Endorphine bei Regenwetter. Das Video ist mit 1/4 Kraft voraus gedreht, in vollem Rülpenlauf verwackelt leider das Bild zu sehr…

MUHAHAHAHAHA!!!!!111 HARHARHARHAHAHAHAHA!! JUPPIEEEE!!! 1

  1. Und morgen arbeiten wir daran, das Frauchen nicht in eine Laterne zu ziehen, wenn wir dem Pizzadienst hinterherjagen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.