Wo ist der Rülpe hin?

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende und in nur wenigen Wochen wird der Nachbarschaftsbrunnen wieder abgestellt. Die Huskies werden dann von ihren Touren im Wald zurück kommen und 400m länger dürsten müssen. Der kleine Welpe hatte sehr früh gelernt, wie die Hundetränke funktioniert und konnte am Brunnen nie vorbei gehen, ohne einen Schluck zu nehmen. Manchmal gelang Frauchen ein Schnappschuss, oft nicht. Als sie gestern mal wieder die Kamera zückte, waren die Huskies milde gestimmt und hielten still. Aber erst beim Speichern heute Abend fällt ihr so richtig auf, dass der kleine Welpe ist ein ganzer, fertiger Hund geworden ist. Man traut sich kaum noch, ihn Rülpe zu nennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.