Ein Rätsel

In den letzten Wochen, ja Wochen, treibt der Welpe ein geheimes Spiel mit seinen Menschen. Wenn Herrchen oder Frauchen ein Bad in ihrer winzigen Badewanne nehmen, kommt der Welpe angedackelt und schleckt fürsorglich die Schulter trocken. Dann dampft er wieder ab. Soweit so entzückend.

Sobald die Menschen aber mit dem Baden fertig sind, erscheinen kurze Zeit später verdächtige Pfotentapser in der Wanne. Das Folgende ist bekannt: Die Tapser sind nicht vom Althund, denn die nähert sich einem Ort, an dem sie einshampooniert werden könnte, nicht mehr als 10m. Die Wanne ist nicht trocken geleckt. Das Shampoo ist ungefressen, überhaupt, nichts ist gefressen. Das ist zwar sehr untypisch für den Welpen, aber ein unsichtbarer Dritthund kann sicher ausgeschlossen werden.* Am Handtuchhalter gibt es keine Nagespuren. Das Verhalten ist mittlerweile stabil und wird zuverlässig ausgeführt, obwohl sich an den Umgebungsreizen im Verhältnis vom ersten Kontrollgang nichts geändert hat. Er konnte bislang noch nicht bei seinen Kontrollgängen beobachtet werden, sein Motiv ist weiterhin unklar. Was zur Hölle tut der Welpe also in der Wanne?

*Der Althund hätte längst Radau gemacht, sie ist kein sehr großzügiger Gastgeber…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.