Ihnen gefallen unsere Welpen?

Sie interessieren sich also für einen Welpen aus unserem Kennel? Dann sagen wir Ihnen lieber gleich vorweg, dass wir Ihnen bei einer Übergabe ein Familienmitglied anvertrauen würden. 😉

Unsere Welpen werden im Haus geboren, wachsen zuerst im Wohnbereich und später im Garten und in einem Welpenzimmer im Untergeschoss auf. Sie und ihre Mutter leben in nahezu ständigem Kontakt mit uns. Sie werden nach bestem Wissen und Gewissen versorgt, betreut, bespaßt und geliebt. Es tut uns wahrhaftig weh, sie gehen zu lassen. Wir möchten die Kleinen nur in gute Hände geben, sie später gelegentlich sehen und in die Arme schließen können.

Das bedeutet: Wenn Sie von uns einen Welpen übernehmen, gehören Sie zur Familie. Sie werden uns nicht mehr los. Ein Hundeleben lang.

Das schreckt Sie nicht ab?

Sehr gut. 🙂

Aber wie gehen Sie dann am besten vor?

Zunächst einmal sollten Sie sich möglichst frühzeitig bei uns melden. Per E-Mail, per Telefon oder über die sozialen Medien usw. Dann werden wir Ihnen vorschlagen uns zu besuchen, denn wir möchten die zukünftigen Familien unserer Schätzchen kennenlernen.

Bei einem Besuch auf unserem Huskyhof können Sie sich ein echtes Bild davon machen, wie wir mit unseren Hunden leben und arbeiten, wie unsere Welpen aufwachsen, in welcher Verfassung unsere Hunde sind, wie viel Platz sie haben usw. Sie können diese Gelegenheit nutzen und alle Fragen stellen, die Sie haben.

Dann können Sie sich in Ruhe überlegen, ob das bei uns Erlebte und Erfahrene Ihren Ansprüchen genügt und ob Sie uns Ihr Vertrauen schenken möchten.

Und wir auch. 🙂

Dann sehen wir uns hoffentlich noch einmal, damit Sie erleben können, was eine ihrer Art und ihrer Rasse entsprechende Aufzucht für eine gute Entwicklung der Welpen beiträgt

Bitte vertrauen Sie uns, wenn wir Sie nicht einfach einen Welpen aussuchen lassen. Wir kennen unsere Babys und suchen für jeden die passende Familie, ohne Rücksicht auf Fell- oder Augenfarbe. Denn was helfen ihnen strahlend blaue Augen, wenn Sie nicht die Zeit haben, mit Ihrem kleinen Rabauken oft genug zu spielen, sodass er ihre teure Couch zerrupft? Oder was hilft Ihnen die Arbeitslinie im Pedigree, wenn die schlanke junge Dame dann doch lieber über den Gehsteig tänzelt, als sich vor dem Scooter im Geschirr ins Zeug zu legen?

Und sollte es beim aktuellen Wurf nicht klappen oder zur Zeit kein Wurf da sein, haben Sie einfach etwas Geduld. Gerade wenn es Ihr erster Hund ist, kann es hilfreich sein, sich erst einmal über einen längeren Zeitraum mit uns gemeinsam an den Siberian Husky heranzutasten. Denn es sind besondere Hunde. Besonders liebenswerte und freundliche Hunde, die durchaus ihren eigenen Kopf haben. Diese wunderschönen Tiere brauchen neben viel Beschäftigung eine liebevolle, konsequente und ruhige Erziehung. 

Auch das will erstmal verinnerlicht sein.

Aber keine Angst! Wir freuen uns in jedem Fall über Ihre Kontaktaufnahme!