Almundis

Mutter und Tochter

Rufname: Nukka

Zuchtbuch-Nr.: VDH/DCNH SH 160150/16
Farbe: agouti
Augen: braun/braun

Almudis of Kahnawake
Almudis of Kahnawake (40 Tage)
Almudis of Kahnawake
Almudis of Kahnawake (40 Tage)
Almudis of Kahnawake
Almudis of Kahnawake (40 Tage)

Herzchen Almudis aka Nukka geht auch nicht weit weg, was um so besser ist, als wir sie am liebsten behalten hätten. Das ebenso zierliche wie fröhliche Mädchen wird bei einer Familie mit einer freundlichen Husky-Colly-Mix-Hündin leben. Auch hier ist Sport kein Fremdwort.

Nukkas Qualitäten haben uns überzeugt, sie auszustellen, und wir wurden nicht enttäuscht. Bei ihrem Debüt auf der Lahn-Dill-Schau 2017 errang sie an beiden (!) Tagen eine Formwertbeurteilung als Vielversprechend und im Wettbewerb den Titel Best Baby in Specialty Show (BBISS).

Nukka ist durch den DCNH zur Zucht zugelassen. Da ihre Familie und wir uns auf einen Mitbesitzervertrag geeinigt haben, dürfen wir mit ihr züchten.

Mehr Bilder und Geschichten von Nukka findet man hier unter den Stichwörtern Almudis of Kahnawake und Nukka.

 

Name

Gründerstein der Stiftskirche Wetter (©Wikassonia)

Almundis ist benannt nach Almud von Wetter (~10./11. Jh.), einer Dame aus dem Hochadel, die als junge Frau auf eine gute Partie und ein höfisches Leben verzichtete und gemeinsam mit ihrer Schwester ihre Familie verließ. Auf dem Hügel beim Dorf Wetter an der Lahn, nördlich von Marburg, gründete sie 1015 ein Kanonissenstift, eine klösterliche Gemeinschaft von Frauen, die an keinen Orden gebunden ist. Diese Gemeinschaft war ein Hort der Bildung und eines weitgehend selbstbestimmten Lebens von Frauen, bevor sie 1528 im Zuge der Reformation gewaltsam aufgelöst wurde. Das Vermögen wurde unter den hessischen Rittern verteilt, und die Stiftsdamen wurden mit eine kleinen Abfindung zu ihren Familien geschickt. Mit der Auflösung endete auch die Frauenbildung in Wetter; die Stiftsschule kümmerte sich fortan ausschließlich um männliche Schüler und Studenten.

Der Gründerstein der Stiftskirche Wetter gibt Zeugnis:

ALMUDIS MEA VITA BREVIS FUIT(.) ASPICE QUIS SIS
HIC PRIOR INSTITUI TEMPLUM REDITUSQUE RELIQUI(.)
HUIC EGO SUCCESSI DINCMUDIS NOMINE(.) GESSI
CONVENTUS REGIMEN MULTIS PRAESTANDO JUVAMEN(.)

Almudis (bin ich), mein Leben war kurz. Siehe her, wer du auch seist,
hier habe ich früher ein Gotteshaus errichtet und Einkünfte hinterlassen.
Ihr folgte ich, Dincmudis, nach, führte
den Konvent als Leitung, wobei ich vielen hilfreich beistand.