Kahnawake-Powwow in Oberscheld

Conans Herrchen lud am 23.11.2019 zum Kahnawake-Powwow in Oberscheld bei Dillenburg, d.h. einer Wanderung über Berg und Tal und Toben auf einer Wiese, während die zweibeinigen Stammesmitglieder bei Kaffee und Kuchen zuschauten.

Wanderung durch Wald und Feld Wanderung durch Wald und Wiesen
Das Rudel tobt auf der Wiese Das Rudel tobt auf der Wiese.
Mato und Maya jagen Mäuse. Ezri macht sich richtig dreckig.

Zunächst trafen wir uns bei Conan zu Hause, wo die Hunde im unter den neugierigen Blicken der Nachbarn im Garten toben durften.  Mit neun Menschen und acht Huskys hatten wir eine sehr gute Besetzung. KodaMato haben Johanna, Tobi und Jona mitgebracht, Maya kam mit Katha und Marcel, und Sisko, Kira, Ezri und Shakaar haben sich von Iris und Carolina chauffieren lassen. Opra musst leider beim verschnupften Helmut bleiben.

Dann führten Conan und Markus uns durch ihre schöne Heimat. Der Höhepunkt war allerdings das freie Spiel auf der Wiese. Die Hunde hatten großen Spaß dabei, miteinander zu balgen, um die Wette zu rennen und der dort beheimateten Mäusekolonie zu Leibe zu rücken.

Conan im Glück

Abends ging es dann wieder zurück ins Dorf, um den Tag in Conans und Markus‘ Wohnzimmer ausklingen zu lassen.

Sonnenuntergang über Oberscheld

Ein herrlicher Tag bei angenehm kühlem und trockenem Herbstwetter!

Es kann nur einen geben!….?!

Letztens wurde dem Frauchen von einer lieben Bekannten Baumaterial für die Benjeshecke geliefert. Das ist leider immer noch nicht verbaut, u.a. wegen regelmäßiger Szenen wie dieser hier:

Wenn man so viel Spaß mit einem Holzhaufen hat, dann kann die Hecke noch ein wenig warten.

Leider ist es so, dass trotz des schönen Haufens nur ein einziger Stock im Garten wirklich wichtig ist. ES KANN NUR EINEN GEBEN! Also, die Hunde finden das. Bernie hat das Spiel erfunden – Bernie erfindet immer neue Spiele. Er ist so ungemein nützlich! – und alle Rülpen steigen begeistert darauf ein. Einer von ihnen hat den einzigen Stock und paradiert damit durch den Garten.1 Dann positioniert sich der Verfolger.2 Und die Hatz beginnt. Im Kampf um den einzigen Stock dominierte zuletzt Bernie als regierender Huskylander!

Gottseidank haben die Kahnawakes für neue Wettbewerber gesorgt. Obacht, Bernie! Dein Herausforderer hat mit der Trainingsmontage begonnen…

Wir bedanken uns wieder herzlich beim Frauchen vom Bernie für die grandiosen Bilder!

 

Huskyträume

Einen  Husky anschaffen – da kann einem bei all den Warnungen, dem Geunke und den Ermahnungen im WWW schon ganz mulmig werden.

Es ist allerdings möglich, Huskys quasi „auf Zeit“ zu erleben, also stundenweise. Spaß haben mit diesen wundervollen, freundlichen Hunden, die so gerne draußen unterwegs sind.

Seid ihr auch gerne draußen unterwegs? Sogar bei Wind und Wetter? Dann schaut doch mal hier!

Für Jan

Dieser Beitrag ist für einen sehr treuen Leser von Bubbles‘ Abenteuern, Jan B. aus Marburg.

Lieber Jan,

gestern hast du mit Bubbles im Schrebergarten gespielt und dein Würstchen mit ihm geteilt. Das hat ihm so viel Spaß gemacht, dass er zuhause direkt eingeschlafen ist und im Schlaf weiter mit dir gespielt hat. Er hat gewedelt und ist mit den Pfoten im Schlaf gelaufen. Geschmatzt hat er auch, ich glaube, er hat davon geträumt, wie saftig dein Arm war!

Bubbles und sein Frauchen sagen danke für das schöne Spiel und das spannende Buch über die Steinzeit.

Viele Grüße,

Bubbles und sein Rudel

Sommerzeit

Es ist ziemlich warm, ein herrlicher Sommertag, und eigentlich gibt es nichts zu berichten. Außer dass die Huskys sich entspannen und es einfach schön ist, ihnen zuzuschauen.

Ezri und Berni haben lange in Haus und Garten gespielt, jetzt suchen sie, wie alle anderen, Schattenplätze. Kira kümmert sich liebevoll um ihren kleinen Buben, der diese Zuwendungen sehr genießt.

Opra und Kira auf der Wiese
Opra und Kira auf der Wiese

Kira und Opra nähern sich – dank Opras beharrlichem Werben – einander an. Die beiden werden noch ein tolles Team in jeder Hinsicht.

Ezri liebt den Überblick
Ezri liebt den Überblick

Ezri hat sich derweil ins Haus zurückgezogen. Daliegen und hinausschauen ist nach dem Toben wunderbar entspannend.