Neues Heim, neues Glück

Wir sind umgezogen und haben in den vergangenen drei Monaten alle damit verbundenen Prozeduren durchlaufen. Inzwischen endlich auch die, dass ein rühriger Bürgermeister für seine Gemeinde, die jetzt auch die unsrige ist, richtig flottes Internet durchsetzte. Gut Ding will Weile haben – hoffen wir, dass es mit der Mobilfunkversorgung schneller klappt. Wie die Hälfte des Vogelsbergkreises gehören auch wir nicht zu den 97 %, die abgedeckt sind.

NukkaGenug gejammert! Wir leben jetzt mit unseren vier Huskys auf einer Hofreite im Antrifttal, mit großem Grundstück und viel offenem Gelände ringsum. Die erneute Abnahme des Zwingers ist erfolgt, und so hoffen wir jetzt auf Welpen von Nukka (MBISB Almundis of Kahnawake) und Finn (JCh Zaltana Heart On Fire of Savannah Town). Wir sind Miteigentümer von Nukka und freuen uns, dass ihre Familie, mit der sie in der Nähe von Marburg lebt, und Finns Halterin Simone Ebardt-Heidt diese Verpaarung für unseren C-Wurf ermöglicht haben. Bald wissen wir, ob es geklappt hat! 🙂

Im April wird Ezri die Zuchtzulassung durchlaufen. Die Ergebnisse der Untersuchungen waren alle sehr vielversprechend, und so wie sie sich entwickelt, kann das, so Gott will, nicht schiefgehen.

Das Beste zum Schluss: Die Menschen hier in Ruhlkirchen sind großartig! Wir haben rasch Anschluss und freunde in der Nachbarschaft gefunden, junge Menschen, die gern mit den Hunden helfen. Und wir haben ohne unser zutun den Hofnamen Etjes geerbt – was eine große Ehre ist. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.