Russisches Roulette

Zum zweiten Mal in sechs Monaten herrscht Land unter. Im Tal sind die gewohnten Wege kaum passierbar, wenn man nicht dem Tross von Kanalratten ans andere Ufer folgen möchte.1 Oben im Wald ist der Boden durch mehr oder weniger kontinuierlichen Regen seit Oktober so aufgeweicht, dass alle paar Meter knöcheltiefer Matsch wartet. Die Buddelstunden der Wildschweine helfen unter diesen Bedingungen nicht.

Insofern ist Canicross erstmal gestrichen. Die Kombination aus Matsch, Pfützen und mehreren Lagen feuchter Blätter ist zu heimtückisch für ein nennenswertes Tempo mit kraftstrotzendem Rülpen am Bauchgurt. Frauchens Knie wimmern schon resigniert, wenn es wie heute nur zu einer langen Tour durch den Wald geht. Aber was nimmt man nicht alles auf sich, damit die Hunde ein bisschen Spaß haben. Der Rülpe suhlte sich auf der langen Wanderung nach Familientradition in diversen Pfützen, Pfuhlen und Tümpeln. Mutti wäre stolz auf ihn gewesen: Heute wäre er bestimmt unter die Top 3 der dreckigsten Hunde Marburgs gekommen!

  1. Und niemand außer den Huskies möchte das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.