Nachschlag, bitte!

Wie erwartet kann der Althund den Hals nicht voll genug mit Welpen bekommen. Jetzt war der Berni zu Besuch und der Althund ist ganz verzückt! Sogar aus ihrem Eimer durfte er trinken, das ist eine der höchsten Ehren. All ihr fröhliches Scharwenzeln richtet sie auf den Jungspund aus, während unser Rülpe etwas verdattert daneben steht und pro forma mal versucht, dem Berni in die Rute zu beißen. Sonst hat der arme Kerl wenig zu melden.

Tatsächlich können wir aber mit einiger Erleichterung verkünden, dass Berni mit dem großen Bruder und der Tante Kima eine schöne Triade im Spiel bildet, so richtig mit Rollenwechseln, Spielwechseln, Grenzen akzeptieren und Pausen machen. Natürlich lernt er nur Mist auf der DS Schrebergarten. Ezri und Opra sollten sich in Acht nehmen, der Berni wird bald ein paar neue, heimtückische Moves im Raufspiel zücken! Wenn es nach dem Althund geht, können auch gleich die nächsten Welpen kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.