Doggy see, Doggy do

„FRAUCHEN, ENDLICH! OH GOTT, WIE ICH DICH VERMISST HABE!!!!!111“

Frauchen kam nach drei Stunden wieder heim und wurde überschwänglichst von ihrem Althund begrüßt.

„FRAUCHEN, FRAUCHEN! ES WAR SO SCHLIMM OHNE DICH, DIE WELT WAR GRAU UND TRIST UND NIEMAND, NIEMAND HATTE MICH LIEB!!!!111“

Der Althund und ihr Rülpe waren bestens von Herrchen und dem lieben Besuch unterhalten worden, aber Ungerechtigkeiten gab es wohl. Als das Frauchen heim kam, saßen auf dem Sofa nur Menschen…

„FRAUCHEN, OH GOTT, WONACH RIECHST DU DENN? WAS IST DAS DENN FÜR EIN FREMDER GERUCH UM HIMMELS WILLEN? WO WARST DU DENN OHNE UNS??“

Frauchen war in der Sauna gewesen und roch nach Eukalyptus. Selbstverständlich musste sie für die peinliche Befragung zuerst niedergerungen werden. Der Althund hatte ihr prompt die Pfoten auf die Schultern gelegt und schnüffelte aufgeregt in jede Körperritze.

„Moment, lass mich das mal näher untersuchen. Nicht, dass du versehentlich vergiftet wurdest. Oder fressbar bist.“

Der Althund schleckte das Frauchen im linken Ohr, konnte aber nichts nachhaltig Interessantes darin finden. Weil das so lustig kitzelt, kicherte das Frauchen vergüngt vor sich hin. So eine waschechte Huskybegrüßung ist ja auch was sehr Schönes, das man in vollen Zügen genießen sollte. In der ganzen Zeit hatte sich der Rülpe der allgemeinen Aufregung gegenüber solidarisch gezeigt und sprang etwas hilflos im Gewusel umher.1 Nachdem die Neugierde des Althundes angemessen befriedigt worden war, kam er freudig zum noch immer auf dem Boden japsenden Frauchen getrottet, legte ihr die Nase auf die Schulter und schlabberte das erste Mal im Zusammenleben im rechten Ohr. Da sage nochmal jemand, Hundehaltung wäre zu nichts gut. Frauchens Ohren waren schon lange nicht mehr so sauber!

  1. Das Beitragsbild passt leider überhaupt nicht zu seiner Stimmung heute Abend. Aber das Frauchen hatte in all dem Huskyknäuel keine Hand mehr frei für das Knipsen von passenden Fotos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.